Test zu deduktivem Denken – Lernen und Üben

Müssen Sie einen Test zu deduktivem Denken ablegen? Lernen Sie alles, was Sie über diesen Logiktest wissen müssen, und beginnen Sie, sich mit JobTestPrep vorzubereiten.
Jetzt vollen Zugriff erwerben: £39

Mehr Info

Tests zum deduktiven Denken messen die Fähigkeit, logische Schlussfolgerungen aus einer Reihe von wahren Annahmen zu ziehen. Aufgaben in Tests zu deduktivem Denken können Sie anweisen, Situationen zu vervollständigen oder die Stärken und Schwächen eines vorgegebenen Arguments zu benennen.

Deduktives Denken vs. Induktives Denken

Viele Menschen verwechseln induktives oder abduktives Denken mit deduktivem Denken. Diese drei Denkarten fallen in die gleiche Kathegorie logischen Denkens. Wie bereits erklärt, handelt es sich bei deduktivem Denken oder Schlussfolgerung um eine Methode, bei der eine bestimmte Regel, die in einer Aussage oder einem Argument angegeben wird, nutzt, um bestimmte Schlüsse zu ziehen. Im Gegensatz dazu wird beim induktiven Denken, oder Herbeiführung, eine Aussage oder eine Reihe sich wiederholender Ereignisse genutzt, um eine Regel zu bestimmen oder zu erkennen.
Schlussfolgerung: eine Regel oder ein allgemeines Prinzip führt zu einem spezifischen Schluss.
Herbeiführung: ein bestimmtes Beispiel oder eine Reihe sich wiederholender Ereignisse führen zu einer Regel oder einem allgemeinen Prinzip.
Abduktives Denken, widerum, ähnelt induktivem Denken, da die Schlussfolgerungen auf Wahrscheinlichkeit basieren. Beim abduktiven Denken wird davon ausgegangen, dass die plausibelste Schlussfolgerung die richtige ist.

Syllogismen

Syllogismen sind einer der beliebtesten und am weitesten verbreiteten Formen von Tests zum deduktiven Denken. Ein Syllogismus ist eine bestimmte Form von Argument, die aus einer Hauptprämisse, einer Nebenprämisse und einer logischen Schlussfolgerung besteht. Die Anwendung von Syllogismen gilt als gute Methode, um bei der Bewertung des deduktiven Denkens die Validität zu sichern.

Beispielfrage Syllogismus:

Hauptprämisse: Alle Pflanzen sind photosynthetisch.
Nebenprämisse: Algen sind Pflanzen.
Schlussfolgerung: Algen sind photosynthetisch.

image

Sitzordnung

Eine weitere beliebte Form der Aufgaben zum deduktiven Denken sind Sitzordnungen. Bei dieser Frageart werden Sie gebeten, bestimmte Gegenstände oder Personen entsprechend bestimmter Regel über ihre Anordnung zu platzieren.

Beispielfrage Sitzordnung:

Dan, Sam und Peter stehen in einer Reihe.
Dan steht nicht hinter Peter.
Sam ist der letzte in der Reihe.
Wer steht vorne?
Antwort: Dan.
Gemäß den oben genannten Regeln gibt es nur eine logische Art, Dan, Sam und Peter in der Reihe zu positionieren — Dan ist erster, Peter zweiter und Sam dritter.

Testinhalt und wahrscheinliche Kandidaten für diesen Test

Einige Aufgaben in Tests zum deduktiven Denken können schriftlich gestellt werden, für andere müssen Berechnungen durchgeführt werden. Sie erhalten entweder Aufgaben im Syllogismus-Format, das oben angezeigt wird, oder im Format einer Geschichte. Deduktives Denken ist im Allgemeinen in vielen verschiedenen Arbeitsbereichen notwendig, bei denen Entscheidungen getroffen werden müssen. Kandidaten, die sich für Rollen in Branchen wie Wissenschaft und IT, Ingenieurwesen, Softwareentwicklung und technisches Design bewerben, müssen eventuell einen Test zum deduktiven Denken als Teil des Auswahlverfahrens ablegen.

Der SHL-Test zum deduktiven Denken von CEB

CEB SHL, der Weltführer im Bereich Talentbewertung für Arbeitgeber, nutzt auch Tests zum deduktiven Denken bei seinen Bewertungen. Schon seit Jahren bereitet JobTestPrep Kandidaten für die SHL-Tests vor. Tatsächlich umfassen unsere Übungspakete für Sprachtests auch Aufgaben zu deduktivem Denken.
SHL Verify-Test zum deduktiven Denken
Kandidaten für Stellen, die die Analyse von Situationen und die Bewertung von Argumenten beinhalten, müssen diesen Test ablegen. Er wird online durchgeführt und umfasst 20 Fragen, die in 18 Minuten bearbeitet werden müssen. Diejenigen Kandidaten, die die Verify-Stufe der SHL-Tests zum deduktiven Denken überstehen, werden eingeladen, einen überwachten Verifikationstest zu bestehen. Bei diesem Test müssen Sie einen Abschnitt lesen, und entscheiden, ob die folgende Aussage im Hinblick auf die Passage wahr oder falsch ist.

Vorbereitung auf Tests zum deduktiven Denken

Tests zum deduktiven Denken messen Ihre Fähigkeit, logische Argumente und fundierte Schlussfolgerungen zu erstellen. Diese Fähigkeiten sind bei der Arbeit sehr wichtig, weshalb Arbeitgeber Ihr Testergebnis sehr genau ansehen. Um bei den Tests zum deduktiven Denken gut abzuschneiden, ist Übung unerlässlich. Mit der Vertrautheit mit der Teststruktur kommt Selbstvertrauen, was wiederum zu besseren Leistungen beim Test führt. Um Ihren Erfolg zu sichern, hat JobTestPrep bekannte Tests zum deduktiven Denken in seine sprachlogischen Übungspakete integriert.

Was ist im Paket enthalten?

  • 13 Tests, über 180 Übungsaufgaben
  •  Syllogismen, Sitzordnungen, Annahmen und mehr
  •  Fragearten wie bei Tests von SHL, Kenexa, Revelian und Watson-Glaser
  •  Umfassende Erklärungen und Lösungstipps
  •  Ein einleitender Studienführer zum deduktiven Denken
  •  Gesicherte Bezahlung
  • Sofortiger Online-Zugriff, üben Sie rund um die Uhr
  •  Exklusiv bei JobTestPrep
  • Sofortiger Online-Zugriff 24/7
  • Alle Vorbereitungsunterlagen sind in englischer sprache verfasst

Alle auf dieser Seite genannten Bewertungsgesellschaften sind Eigentum ihrer jeweiligen Markeninhaber. Keiner der Markeninhaber ist mit JobTestPrep oder dieser Website verbunden. JobTestPrep bereitet auf psychometrische Tests vor. Alle Vorbereitungsmaterialien sind in englischer Sprache verfügbar.