Bereiten Sie sich auf Ihr Bewerbungsgespräch vor

In Abhängigkeit des jeweiligen Unternehmens und der relevanten Stelle verläuft jedes Bewerbungsgespräch ein bisschen anders. Dennoch gibt es einige grundlegende Komponenten, die bei den meisten Bewerbungsgesprächen gleich bleiben. Die folgenden sechs Hinweise sollte jeder Bewerber vor Beginn des Einstellungsprozesses verstanden haben.

Bereiten Sie sich auf Ihr Bewerbungsgespräch vor

Heben Sie sich im Bewerbungsgespräch von anderen Bewerbern ab

Werden Sie ein Bewerbungsgespräch für ein Unternehmen führen, in dem Englisch gesprochen wird?

Stärken Sie Ihr Selbstvertrauen und Ihre Kompetenzen mit unserer exklusiven Selbstbeurteilungsplattform für Bewerbungsgespräche.

Erstellen Sie individuelle Gesprächssituationen, nehmen Sie sich selbst auf und üben Sie das optimale Verhalten in Bewerbungsgesprächen, um sich Ihren nächsten Job zu sichern.

Leistungsumfang

  • Individuell angepasste Bewerbungsgesprächsszenarien auf Grundlage unterschiedlicher Stellenprofile und Hierarchieebenen
  • Intelligente und komfortable Benutzeroberfläche für die Aufzeichnung Ihrer Antworten im Gespräch auf Video
  • Tools für die Selbstbeurteilung: Identifizieren Sie schlechte Angewohnheiten und trainieren Sie Verhaltensweisen, welche sich im Gespräch bewährt haben
  • Zugriff auf eine Datenbank mit mehreren tausend Interviewfragen
  • Bereitstellung der aktuellsten Übungsunterlagen in englischer Sprache
  • Behandelte Themen: Bewerbungsgespräche – telefonisch, persönlich, digital

Schritt 1: Verstehen Sie wer Sie interviewt

Es ist immer mehr im Kommen, dass Unternehmen Personalagenturen beauftragen, u das erste Interview zu führen. Dies ist aber nicht immer der Fall. Das Interview kann genau so gut von der HR Abteilung des Unternehmens, einer mittleren Führungskraft oder auch von der Geschäftsleitung durchgeführt werden. Um sicher zu stellen, dass Sie ein gutes Gefühl vor dem ersten Interview haben erfragen Sie direkt bei der ersten Kontaktaufnahme Details über den Interview-Prozess und bringen Sie in Erfahrung, ob Sie eine Einstellungsprüfung ablegen müssen.

Schritt 1: Seien Sie sich bewusst, wer das Gespräch mit Ihnen führt
Schritt 2: Welche Form wird das Bewerbungsgespräch haben?

Schritt 2: Welche Form wird das Bewerbungsgespräch haben?

Sie sollten nicht nur wissen, wer das Gespräch mit Ihnen führen wird, sondern auch unbedingt in Erfahrung bringen, welche Art von Bewerbungsgespräch Sie erwartet. Es gibt vier unterschiedliche Gesprächstypen, die Ihnen begegnen können.

Telefoninterview
Relativ häufig wird das erste Bewerbungsgespräch in Form eines Telefoninterviews geführt. Dieses Gespräch dient als Vorauswahl, bei der beurteilt wird, ob Sie für ein Bewerbungsgespräch in der herkömmlichen Form in Frage kommen. Ein Telefoninterview ist häufig kürzer als ein klassisches Bewerbungsgespräch. Sie haben also auch weniger Zeit, um einen guten Eindruck zu hinterlassen. Ein großer Vorteil beim Telefoninterview ist, dass Sie dabei Ihren Lebenslauf, Ihr Anschreiben und die Stellenbeschreibung vor sich liegen haben können.
Klassisches Bewerbungsgespräch

Im klassischen Bewerbungsgespräch sitzen Sie einem oder mehreren Gesprächspartnern persönlich gegenüber. Dabei kann es sich um das erste Gespräch handeln, oder um die Vertiefung eines vorherigen Telefoninterviews. Das Gespräch dauert üblicherweise 1 bis 2 Stunden und dient dem Ziel, einen besseren Eindruck von Ihrer Persönlichkeit, Ihrem Verhalten in unterschiedlichen Situationen und Ihren sozialen und verbalen Kompetenzen zu gewinnen.

Gruppengespräch

In der Frühphase des Auswahlprozesses können auch Gruppengespräche geführt werden. Das Unternehmen spart Zeit, indem es mehrere Kandidaten gleichzeitig unter die Lupe nimmt. Es geht aber nicht immer darum, Zeit zu sparen. In einem Gruppengespräch werden die Kandidaten daraufhin beurteilt, wie sie kommunizieren, zuhören und sich in ein Team einfügen. Ihnen kommt dabei aber nicht dieselbe Aufmerksamkeit zu, wie in einem Einzelgespräch, weshalb es darauf ankommt, sich zu so zu präsentieren, dass Sie dem Unternehmen im Gedächtnis bleiben, ohne jedoch zu dominant aufzutreten.

Case-Interview
Case-Interviews werden immer üblicher, insbesondere wenn Sie eine Stelle in der Beratungsbranche anstreben. Bei dieser Art des Bewerbungsgesprächs müssen Sie ein reales Problem lösen oder eine Antwort auf eine Art Kombinationsfrage finden, entweder alleine oder in einer Gruppe. Bei vielen Case-Interviews müssen Sie auch eine Einstellungsprüfung absolvieren. Im Rahmen des Case-Interviews sollen die Problemlösungsfähigkeiten, das logische Denken, die Präsentationskompetenz und die sozialen Kompetenzen des Kandidaten geprüft werden. Bevor Sie an einem derartigen Bewerbungsgespräch teilnehmen, sollten Sie sich mit Übungen vorbereiten.

Schritt 3: Wird von mir erwartet, dass ich eine Einstellungsprüfung ablege?

Arbeitgeber setzen häufig psychometrische Tests für eine Vorauswahl der Bewerber ein. Diese Tests sind in den letzten Jahren immer üblicher geworden. Insbesondere die folgenden Tests und Screeningverfahren werden von den Arbeitgebern eingesetzt: Eignungstests, Verhaltenstests, Übungen im Assessment-Center, medizinische Untersuchungen und Hintergrundprüfungen. Auf diese Prüfungen sollten Sie sich unbedingt vorbereiten, um sich von den anderen Bewerbern abzuheben. Fragen Sie unbedingt immer nach einem Feedback, wenn Sie an einem Test teilgenommen haben.

Psychometrischer Test
Unter dem allgemeinen Begriff psychometrischer Test werden alle Beurteilungsverfahren verstanden, mit denen die Leistungsfähigkeit eines Bewerbers bewertet wird. Je nach Arbeitgeber werden möglicherweise die technischen Fertigkeiten, das Wissen, die persönlichen Eigenschaften, das Urteilsvermögen und das berufliche Potenzial des Kandidaten geprüft. Psychometrische Tests lassen sich in drei große Kategorien unterteilen: Eignungstests, Verhaltenstests und Assessment-Center.
Eignungstest
Eignungstest ist ein Überbegriff für alle Tests, mit denen die kognitiven Fähigkeiten eines Kandidaten beurteilt werden. Die üblichsten Eignungstests beurteilen numerische, verbale, und logische Fähigkeiten. Als Eignungstest werden auch alle technischen und fertigkeitsorientierten Tests bezeichnet. Mit technischen Tests werden die für Stellen im Technikbereich erforderlichen technischen Kompetenzen eines Bewerbers geprüft (z. B. bei Ingenieuren, Technikern oder Mechanikern). Mit fertigkeitsorientierten Tests werden die technischen Fertigkeiten eines Kandidaten evaluiert. Diese Tests sind üblicherweise auf IT- und Verwaltungskenntnisse fokussiert.
Verhaltenstest

Mit Verhaltenstests wird geprüft, ob ein Bewerber bestimmte Eigenschaften aufweist, die für die zu besetzende Stelle geeignet sind. Verhaltenstests können die Form eines Persönlichkeitstests bzw. einer situativen Verhaltensprüfung haben. Ein Persönlichkeitstest verschafft dem Arbeitgeber ein Bild Ihres Persönlichkeitsprofils. Er hilft Arbeitgebern bei der Beurteilung, ob Ihre Charaktereigenschaften mit der Stelle kompatibel sind, und mit der Unternehmenskultur harmonieren. Bei einer situativen Verhaltensprüfung werden Sie unterschiedlichen Situationen ausgesetzt, die im Arbeitsleben eintreten könnten, um Ihre Reaktion in der jeweiligen Situation zu analysieren.

Assessment-Center
Assessment-Center sind eine Form der Beurteilung, die auf zwischenmenschlicher Interaktion beruht. Die Übungen im Assessment-Center können unterschiedliche Formate haben und Gespräche, Rollenspiele, Gruppenaufgaben, Projekte und Fallstudien umfassen. Arbeitgeber erstellen häufig Simulationen des Arbeitslebens, um zu bewerten, wie ein Bewerber sich in einer zwischenmenschlichen Situation präsentiert und einbringt.
Schritt 3: Wird von mir erwartet, dass ich eine Einstellungsprüfung ablege?
Schritt 4: Was muss ich zum Bewerbungsgespräch mitnehmen?

Schritt 4: Was muss ich zum Bewerbungsgespräch mitnehmen?

Sie sollte auf jeden Fall die Kontaktdaten Ihres Ansprechpartners, Ihren Lebenslauf und Ihr Anschreiben dabei haben. In Abhängigkeit der Stelle sollten Sie bereit sein, Kopien Ihrer Abschlusszeugnisse und Zertifikate, mit denen Sie die im Lebenslauf ausgewiesenen Qualifikationen und Erfahrungen belegen können, auszuhändigen.

Schritt 5: Welche Fragen werden mir gestellt?

Ein klassisches Bewerbungsgespräch beginnt häufig damit, dass Ihnen der potentielle Arbeitgeber etwas über das Unternehmen und die Stelle erzählt. Danach werden Sie wahrscheinlich aufgefordert, ein wenig über sich selbst zu erzählen. Darüber hinaus sollten Sie damit rechnen, dass Ihnen Ihr potentieller Arbeitgeber verhaltensorientierte Fragen stellt. Derartige Fragen legen nahe, dass sich der potentielel Arbeitgeber dafür interessiert, wie Sie in unterschiedlichen Situationen handeln und sich verhalten. Es ist auch nicht unüblich, dass im Rahmen des ersten Gesprächs nach Ihren Gehaltsvorstellungen gefragt wird. Die wirkliche Gehaltsverhandlung wird allerdings üblicherweise erst später im Einstellungsverfahren geführt.

Schritt 5: Welche Fragen werden mir gestellt?
Schritt 6: Was geschieht nach dem Bewerbungsgespräch?

Schritt 6: Was geschieht nach dem Bewerbungsgespräch?

Nach dem Bewerbungsgespräch können Sie sich mit einer E-Mail, in der Sie Bezug auf einen Punkt aus dem Gespräch nehmen, bedanken. Wenn Sie nach einigen Wochen noch nichts von dem Arbeitgeber gehört haben, sollten Sie ihn anrufen und nach dem Stand Ihrer Bewerbung fragen. Wenn sich der Arbeitgeber für einen anderen Kandidaten entscheidet, fragen Sie ihn nach den Gründen, aufgrund derer diese Person Ihnen vorgezogen wurde.

Weitere Informationen über das Bewerbungsverfahren bei führenden internationalen Unternehmen

Warum sollte ich mich auf ein Bewerbungsgespräch vorbereiten?

Sich auf ein Bewerbungsgespräch vorzubereiten ist auch nichts anderes, als sich auf einen Online-Test vorzubereiten. Wenn Sie die Situation im Voraus simulieren, werden Sie im tatsächlichen Bewerbungsgespräch ein besseres Bild abgeben. Wir bieten Ihnen ein intelligentes und einfaches Tool, das Sie dabei unterstützen soll, sich Ihren Traumjob zu sichern. Sie können die Vorbereitung auf Ihr Bewerbungsgespräch individuell auf den jeweiligen Gesprächstyp, der Sie erwartet, anpassen. Mit unseren Tools für die Selbstbewertung können Sie komfortabel Ihre Stärken und Schwächen identifizieren und Ihre Kompetenzen aufpolieren.